Kurzurlaub an der Nordsee – 5 Plätze, zu denen sich eine Reise lohnt!

Der Büroalltag treibt euch in den Wahnsinn? Das letzte Projekt hat euch den letzten Nerv gekostet? Euch steigt in letzter Zeit irgendwie alles über den Kopf? Dann ist es wahrscheinlich Zeit für einen Kurzurlaub! Denn es gibt kaum eine Methode, mit der ihr eure Batterien schneller aufladen könnt als mit dieser! Dabei müsst ihr für den Kurzurlaub keineswegs in den Flieger steigen und das Ausland besuchen. Schließlich gibt es auch hier in Deutschland einige Plätze, an denen ihr euch zurücklehnen und einfach mal die Seele baumeln lassen könnt! Die Nordsee, mit ihren schönen Ecken, ist einer davon! Hier gibt es tolle Strände, interessante Architektur und natürlich ganz viel „nordisches“ Flair. Auch deshalb ist die Variante „Kurzurlaub an der Nordsee“ in den letzten Jahren immer beliebter geworden – auch bei der jüngeren Generation! Was es hier genau zu sehen gibt und welche Orte sich im Zusammenhang mit dem nächsten Kurzurlaub besonders lohnen, verraten wir euch in diesem kleinen Beitrag!

Husum – buntes Treiben und ganz viel „Hafenflair“!

Husum ist eine Stadt mit ganz viel Geschichte! Die von Theodor Storm einst noch als „Graue Stadt am Meer!“ bezeichnete Ortschaft steht heute wohl kaum noch zu der Kategorie der grauen „Stadtmäuse“. Wer sich nämlich durch den Hafen in Husum begibt wird recht schnell merken, dass sich hier einiges getan hat! Schöne Häuser in bunten Farben, dazu die ikonischen Schiffe und das bunte Treiben der Menschen. All dies macht Husum zu einem ganz besonderen Ausflugsort an der Nordsee und verleiht der Stadt ein ganz spezielles Flair. Wer Husum wirklich genießen möchte, der sollte sich während seines Aufenthalts voll auf die schöne Stadt einlassen. Unbedingt miterleben solltet ihr auch den wöchentlichen Wochenmarkt. Dieser ist nämlich der größte im Ostfriesland und wird euch mit Sicherheit an einigen Stellen überraschen!

kurzurlaub nordsee

Cuxhafen – Sanddünen und Strandkörbe soweit das Auge reicht!

Viele verbinden die Nordsee mit den entsprechenden Sanddünen, rot-weißen Leuchttürmen und den ikonischen Strandkörben. Ihr wolltet diese Dinge mal im „echten Leben“, von nächster Nähe betrachten? Dann solltet ihr euren nächsten Trip unbedingt in Richtung Cuxhaven einplanen! All die Fotos, die ihr auf Instagram und Co. nämlich gesehen habt, sind aller Voraussicht nach genau hier entstanden! Cuxhafen hat aber auch sonst einiges zu bieten. Neben einer atemberaubenden Landschaft könnt ihr hier außerdem auch tolle Fahrrad- und Wandertouren, aber auch einfach nur einen Badeurlaub machen. Cuxhafen ist vor allem wegen der abwechslungsreichen Fülle an potentiellen Aktivitäten so beliebt. Für den Strandurlaub solltet ihr allerdings die richtige Jahreszeit wählen, sonst kann es hier unter Umständen etwas kalt und windig werden!

Sankt-Peter-Ording – mehr als eine Sandkiste?

Sankt-Peter-Ording gilt seit vielen Jahren als die größte Sandkiste Deutschlands! Was auf den ersten Blick noch ziemlich langweilig klingt, ergibt auf den zweiten Blick die perfekte Anlaufstelle für bspw. Kite-Surfer, die sich richtig austoben wollen. Sankt-Peter-Ording bietet nämlich nicht nur schöne Sandstrände, sondern auch perfekte Windverhältnisse! Hier gibt es außerdem viele Cafés, süße Restaurants und ganz viel (gesunde) Nordseeluft! Ikonisch in Sankt-Peter-Ording sind mit Sicherheit die Pfahlbauten, die entlang des gigantischen Sandstrandes über die Jahre errichtet wurden. Wer sein Instagram-Profil also mit tollen „Schnappschüssen“ füllen möchte, hat auch in Sankt-Peter-Ording vielerlei Plätze bzw. Möglichkeiten. In jedem Fall sind euch die „Likes“ für diese Bilder sicher!

Friedrichstadt – „Klein Amsterdam“ erkunden!

Ihr liebt die Architektur und das bunte Treiben in Amsterdam? Dann wird es auch in Friedrichstadt mindestens genauso gut gefallen! Denn: Friedrichstadt wird von vielen schon seit Jahren als „Klein-Amsterdam“ bezeichnet. Wer hier zum ersten Mal aufschlägt, der weiß gleich wieso! Grachten, kleine Brücken und die ikonische Architektur – wüsste man es nicht besser, könnte man meinen, dass hier versucht wurde die schöne Stadt Amsterdam so genau wie möglich nachzubauen! Bei der Erkundung dieser Stadt könnt ihr euch entweder zu Fuß auf den Weg machen oder eine der angebotenen Grachtenfahrten nutzen. Lasst euch auf dem Wasser in der Stadt von eurer Intuition leiten und begebt euch auf ein spannendes Abenteuer in Friedrichstadt. Erwartet bei eurer Erkundung allerdings keine „Coffee-Shops“ á la Amsterdam. Diese werdet ihr in der kleinen Stadt an der Nordsee – trotz ihrer Ähnlichkeit zu Amsterdam – nämlich nicht finden!

Und für alle, die ihren Urlaub gerne am Strand verbringen…

Je nachdem wie mobil ihr in eurem nächsten Nordseeurlaub seid, müsst ihr euch nicht nur für einen einzigen Entscheiden. Im Gegenteil! Wenn ihr die Möglichkeit habt, solltet ihr die vielen, wunderschönen Strände an der Nordsee in jedem Fall erkunden! Zu den beliebtesten Stränden an der Nordsee gehören folgende Strände:

  • Der Liste Ellenbogen auf Sylt
  • Die Familienlagune Perlebucht in Schleswig-Holstein
  • Die Kniepsand in Amrum (vor allem für Familienurlauber!) und der
  • Hauptstrand in Westerland auf Sylt

All diese Strände sind in jedem Fall einen Besuch wert! Und solltet ihr auf eurer Reise weitere Strände entdecken, dann vergesst nicht, eure neuen Geheimtipps mit uns zu teilen!